Körper-Psychotherapie

Wenn Körper und Seele streiken

Wollen Sie gelassener werden, Energie tanken, Spannungen und Schmerzen lösen, um sich wohler zu fühlen?

Wollen Sie sich sowohl abgrenzen als auch Nähe zulassen, ihr Selbstvertrauen aufbauen, Unsicherheiten, Ängste, psychosomatische, depressive und/oder Burn-Out-Symptome überwinden?

 

Möchten Sie Ihre Körpersprache besser verstehen?

Die Achtsamkeit bildet die Basis meiner Arbeit.

Mein Ansatz der Körperpsychotherapie, steht in der Tradition der humanistischen und psychodynamischen Psychotherapie.

Hierbei verknüpfe ich wirkungsvolle Übungen aus dem MBSR, Qi Gong, Yoga sowie diversen Selbstverteidigungstechniken mit modernen Ansätzen körperpsychodynamischer Methoden wie die Tanztherapie, integrative und konzentrative Bewegungstherapie.

Ich biete Ihnen Raum für verbales und non-verbales Ausdrücken körperlicher und seelischer Befindlichkeiten an. Übungen zur Förderung des Bewegungsflusses, der Erdung, Entspannung, Atem- und Körperwahrnehmung. Rollenspiele, Tanzimprovisationen, bewegte Systemaufstellungen und gruppendynamische Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens, um sich in wertschätzender Atmosphäre mit belastenden Gefühlen sowie mit Nähe-Distanz- und Affekt-Regulation erproben zu können.

Ziele: Erkennen und Nutzen der Wechselwirkung zwischen Körper, Geist und Seele zum achtsameren Umgang mit persönlichen Ressourcen, Förderung der inneren Balance, Stärkung des Selbstwertgefühls, Steigerung der psycho-physischen Stabilität und Flexibilität.

 

Sie können sowohl Einzeltermine mit mir vereinbaren oder an einer Körperpsychotherapie-Gruppe teilnehmen.